Zurück zur Länderübersicht
FahrenRad fahrenZu Fuß
 

Die schönsten verifizierten Routen in Kanada

 
MyRoute-App hilft dir bei der Planung deiner Traumreise! Alle Routen auf der Seite wurden von unseren Routenexperten verifiziert. Die Routen sind nach Regionen kategorisiert. Wenn Sie auf "Region anzeigen" klicken, sehen Sie alle verifizierten Routen für diese Region, die Sie kostenlos nutzen können.
Registrieren Mehr Info
57
Anzahl der aktiven RouteXperts (weltweit)
1110
Anzahl der Routen von RouteXperts (weltweit)
39531
Anzahl der heruntergeladenen Routen (weltweit)
5415
Anzahl der Besuche (Kanada)
49
Anzahl der von RouteXperts verifizierten Routen (Kanada)
42
Anzahl der heruntergeladenen Routen (Kanada)
Routenkollektionen
Die Routenkollektionen von MyRoute-app sind Sammlungen mehrerer Routen, die zueinander gehören und von MRA RouteXperts geprüft werden. Alle Routen sind für TomTom, Garmin und MyRoute-app Navigation identisch.
33
Routen
9298.05
Kilometer
140.36
Stunden
Routensammlung anzeigen Trans Canada Highway
Informationen zu dieser Routensammlung
Der Trans-Canada Highway (TCH) oder Trans-Canadian Highway ist ein Autobahnsystem, das alle 10 Provinzen Kanadas abdeckt.

Das Bundes- und Provinzautobahnsystem, das jetzt das TCH bildet, wurde durch das Trans-Canada Highway Act von 1948 genehmigt und 1962 eröffnet. Es wurde 1971 fertiggestellt. Die Gesamtlänge des TCH beträgt 7821 km.

Im Gegensatz zum amerikanischen Interstate Highway System besteht das TCH nicht aus einem eindeutigen Autobahnnetz, sondern aus einem Netz von Autobahnen mit beschränktem Zugang und anderen Hauptstrecken, die den niederländischen Provinzstraßen ähnlicher sind. Die Route wird durch einen grünen Schild mit einem weißen Ahornblatt angezeigt.

Die Nummerierung der Straßen, die Teil des TCH sind, ist die Domäne der Provinzen. Nur die westlichen Provinzen haben ihre Nummerierung angepasst und der TCH trägt dort die Bezeichnung Highway 1.

Die Hauptstrecke des TCH beginnt in Victoria in British Columbia und führt über Calgary und Regina nach Winnipeg. Von Winnipeg führt die Route nach Kenora in Ontario, wonach mehrere Abzweigungen durch Ontario nach Ottawa führen.

Weiter östlich führt die Route durch die Provinz Quebec über Montreal und Quebec unter anderem nach Moncton, New Brunswick. Dann fährt der TCH weiter nach Osten durch Nova Scotia, wo ein Zweig (über die Confederation Bridge) nach Prince Edward Island führt. Ein weiterer Abschnitt führt in der Hafenstadt Sydney zum Meer hinunter, wo eine Fähre nach Channel-Port aux Basques auf der Insel Neufundland fährt. Von dort führt die Route mehr als 900 km bis zur Provinzhauptstadt St. John's im äußersten Südosten der Insel.

Wir fahren nicht nur den TCH, sondern werden auch so viel wie möglich auf den Landstraßen fahren, da nur das Fahren auf der Autobahn zu langweilig ist und Kanada viele schöne Straßen durch seine wunderschöne Landschaft hat. Sie fahren durch alle Provinzen und durch sehr abwechslungsreiche und landschaftlich reizvolle Landschaften, von den Rocky Mountains im Westen, den Central Prairies bis zu den Eastern Maritimes und dem Northern Forest.

Die Reitsaison dauert in der Regel von April bis Oktober mit längeren Jahreszeiten an der Westküste und im Süden von Ontario. Stellen Sie gute Kleidung für die ganze Saison bereit oder bringen Sie Regenbekleidung mit, je nach Provinz und Jahreszeit kann sich das Wetter ändern und Sie werden möglicherweise von einem Regen oder sogar einer Schnee- oder Hageldusche überrascht. Seien Sie also vorbereitet.

In Kanada wird das metrische System verwendet, daher werden Geschwindigkeiten in km / h angegeben. In ganz Kanada gilt eine Helmanforderung (DOT-genehmigt).

Sie werden viele wild lebende Tiere in ganz Kanada sehen. Dies variiert von Provinz zu Provinz, wie Hirsche, Büffel, Elche, Karibu, Wölfe, Pumas, Bären, Bergziegen, Schafe, Luchse, Kojoten, Füchse, Waschbären, Dachs, verschiedene Nagetiere und alle Arten von Vögeln. Auch wenn es sehr verlockend ist, für ein Foto anzuhalten, tun Sie es nicht, es kann sehr gefährlich sein.

Die in dieser Überprüfung beschriebenen Routen weichen manchmal vom Trans Canada Highway ab und bringen die Gesamtlänge auf 9.300 Kilometer. Die Routen sind so angelegt, dass Sie durch die wunderschönen Teile Kanadas mit wirklich wunderschönen Panoramen und wunderschönen Sehenswürdigkeiten fahren. Dies unterscheidet sich von Museen, Parks bis hin zu historischen Punkten. Die Routen sind nicht zu lang, so dass Sie unterwegs Zeit haben, um Fotos und Sehenswürdigkeiten zu machen. Sie können die Etappen auch anders anordnen und kombinieren oder andere Routen hinzufügen, um Ihre Reise zu verkürzen oder zu verlängern. Die Routen sind mit einer Sternebewertung gekennzeichnet. Einige Routen sind weniger anspruchsvoll oder interessant, müssen jedoch zum nächsten Punkt gefahren werden, weshalb sie häufig eine niedrigere Bewertung haben.

In der Routenbeschreibung finden Sie weitere Details zu den Routen und den Sehenswürdigkeiten auf dem Weg. Diese Punkte sowie Hotels, Restaurants, Tankstellen usw. sind mit einem POI und manchmal auch mit einem Routenpunkt gekennzeichnet. In der Beschreibung finden Sie auch Links zu interessanten Websites und zu den Routen, die mit diesem Tag verbunden sind.

Die beschriebenen Routen sind;

Tag 01 TCH Sieg für Nanaimo
Tag 02 TCH Nanaimo zur Hoffnung
Tag 03 TCH Hoffnung auf Kamloops
Tag 04 TCH Kamloops nach Revelstoke
Tag 05 TCH Revelstoke nach Lake Louise
Tag 06 TCH Lake Louise nach Calgary
Tag 07 TCH Calgary zum Medizinhut
Tag 08 TCH Medizinhut zum Elchkiefer
Tag 09 TCH Moose Jaw nach Regina
Tag 10 TCH Regina nach Brandon
Tag 11 TCH Brandon nach Winnipeg
Tag 12 TCH Winnipeg nach Kenora
Tag 13 TCH Kenora nach Ignace
Tag 14 TCH Ignace nach Thunder Bay
Tag 15 TCH Thunder Bay zum Marathon
Tag 16 Thunder Bay nach Wawa
Tag 17 TCH Wawa nach Sault Ste Marie
Tag 18 TCH Sault Ste Marie nach Espanola
Tag 19 TCH Espanola nach Mattawa
Tag 20 TCH Mattawa nach Ottawa
Tag 21 TCH Ottawa nach Montreal
Tag 22 TCH Montreal nach Quebec
Tag 23 TCH Quebec nach Riviere du Loup
Tag 24 TCH Riviere du Loup nach Grand Falls
Tag 25 TCH Grand Falls nach Fredericton
Tag 26 TCH Fredericton nach Moncton
Tag 27 TCH Moncton nach Charlottetown
Tag 28 TCH Charlottetown nach Truro
Tag 29 TCH Truro nach North Sydney
Tag 30 TCH North Sydney nach Corner Brook
Tag 31 TCH Corner Brook nach Grand Falls
Tag 32 TCH Grand Falls nach Clarenville
Tag 33 TCH Clarenville nach St. John.

Viel Spaß beim Lesen der Bewertungen und Planen Ihres nächsten Road Trips.
Wenn Sie diese Reise gefahren sind, bin ich sehr gespannt auf Ihr Feedback!
8
Routen
2890.01
Kilometer
42.85
Stunden
Routensammlung anzeigen Die ultimative Great Lakes Tour
Informationen zu dieser Routensammlung
Dies ist eine Tour von Chicago nach Staten Island, New York, um die 5 Great Lakes of North America zu besuchen.
Beginnend mit dem EagleRider-Motorradverleih in Illinois Harley-Davidson in Chicago und endend mit dem EagleRider-Motorradverleih in Staten Island.
Die Ultimate Great Lakes Tour ist eine Route durch die USA und Kanada zu malerischen Zielen entlang der Seen Michigan, Superior, Huron, Erie und Ontario.
Was sind die Großen Seen? Die Großen Seen sind eine Reihe von fünf miteinander verbundenen Süßwasserseen an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada. Sie sind flächenmäßig die größte Gruppe von Süßwasserseen der Welt und haben meeresähnliche Eigenschaften wie rollende Wellen, starke Strömungen, kilometerlange Sand- und Felsstrände und ferne Horizonte. Diese Tour von 8 Routen beinhaltet Orte, an denen Sie Kaffee, Mittagessen und Übernachtungshotels kaufen können. Es besucht auch bekannte historische und landschaftlich reizvolle Stätten auf dem Weg, wobei hauptsächlich wichtige Autobahnen vermieden werden. Ich habe 2 Nächte am Lake Superior und 2 Nächte an den Niagarafällen vorgeschlagen, was dies zu einer 10-tägigen Tour macht, aber das liegt natürlich bei Ihnen. Die Landschaften und Landschaften sind atemberaubend und jeder Tag ist anders als der nächste. Genießen Sie bitte.
15
Routen
4328.35
Kilometer
58.42
Stunden
Routensammlung anzeigen Top Auto und Motorrad Tour durch Kanada USA und die Rockies
Informationen zu dieser Routensammlung
Reisen mit dem Auto oder Motorrad durch Kanada, die USA und die Rockies sind eine Reise, die Sie nicht nur unternehmen, sondern auch keine 15-tägige Fahrt und dann zurück nach Hause. Nein, buchen Sie einen mehrtägigen Aufenthalt in Vancouver, Jasper, Banff, Seattle und Port Alberni und wieder in Vancouver, um mehrere interessante Orte in diesen Städten zu besuchen, damit diese Tour zu einer unvergesslichen Tour wird, auf die Sie gerne zurückblicken können.

Vergessen Sie nicht, folgendes zu arrangieren und zu verpacken:
* Dies ist nur eine Zusammenfassung und vollständig persönlich und kann pro Person unterschiedlich sein.

Reiseversicherung abschließen, +31 für Nummern in GSM, Gas abnehmen (teilweise), Krankenversicherungsschutz am Bestimmungsort ?, Elektrische Geräte ausschalten, Beleuchtung (Timer), Passgültigkeit prüfen, Antenne von Radio / TV für Blitz, Wohnadresse für Zurückbleibende, Fernbedienung Buch nach Hause Alarm, Smart Parking.

Handgepäck:
Flüssigkeiten in einer Verpackung von maximal 100 ml, Flüssigkeiten im Handgepäck in einer durchsichtigen Plastiktüte.

Für unterwegs:
Süßigkeiten, Buch, Ohrstöpsel, Land- und Straßenkarte (n), Wegbeschreibung, Karten in Ihrem Navigationssystem

Geld & Wertpapiere:
Bankkarte / Girokarte, Kreditkarte (PIN-Code merken), Bargeld, Internetbanking-Rechner, Krankenversicherungskarte, Reiseversicherungskarte.

Reisedokumente:
Reisepass, (Internationaler) Führerschein, Ticket (s), Reservierungsbeleg, Hotelgutschein, An- / Abreisezeit, Check-in & Check-out-Zeiten, Gültiges Visum (ESTA), Reiseführer.

Kleidung:
Unterwäsche, Gürtel, Hemden / T-Shirts, kurze Hosen, lange Hosen, Schuhe, Socken, Badehose, Handtuch, Badeschlappen.

Persönliche Gegenstände:
Uhr, Hausschlüssel, Brieftasche, Sonnenbrille.

Toilettenartikel:
Deodorant, Duschgel / Seife, Kamm / Bürste, Rasierzeug, Shampoo, Zahnbürste, Zahnpasta, Binden

Gesundheit & Medizin:
Eigene Medikamente, Insektenschutzmittel, Fieberbläschensalbe, Insektenstichsalbe, Sonnenschutzmittel, Norit, Paracetamol, Saugnapf für Insektenstiche, Erste-Hilfe-Beutel.

Verschiedenes:
Reisetasche / Hüfttasche, Leatherman (= aufgegebene Tasche), Kugelschreiber oder Bleistift, Kopflampe, Feuerzeug, Werkzeuge und Elektronik, Mobiltelefon und Ladegerät, Foto- / Videokamera und Ladegerät, Speicherkarte (n), Netzstecker / Adapter, iPod und Ladegerät, Adapterkabel iPod, Kopfhörer, iPad & Ladegerät, Navigation & Ladegerät / Stecker, Steckdose, Fuelpack-Akku.

Motor (Zubehör):
Helm, Motorradbekleidung, Motorradstiefel, Kettenschloss / Scheibenbremsenschloss, Handschuhe, Kopftuch, Innentaschen (Plastiktüte), Isolationstasche, Zurrgurte, Tiewraps, Regenanzug, Rainaway.

Adressen:
Adressliste, Telefonnummer Botschaft, Telefonnummer zu sperren (Bank) Karte (n), Telefonnummer (Flugtickets).
-----
Reisen mit dem Auto oder Motorrad durch Kanada, die USA und die Rockies sind eine Reise, die Sie nicht nur unternehmen, sondern auch eine 15-tägige Fahrt und dann zurück nach Hause. Nein, buchen Sie einen mehrtägigen Aufenthalt in Vancouver, Jasper, Banff, Seattle und Port Alberni und wieder in Vancouver, um mehrere interessante Orte in diesen Städten zu besuchen, damit diese Tour zu einer unvergesslichen Tour wird, auf die Sie zurückblicken können.

Vergessen Sie nicht, folgendes zu arrangieren und zu verpacken:
* Dies ist nur eine Zusammenfassung und vollständig persönlich und kann pro Person unterschiedlich sein.

Reiseversicherung abschließen, +31 für GSM-Nummern, Gas abnehmen (teilweise), Krankenversicherung am Bestimmungsort ?, Elektrische Geräte ausschalten, Beleuchtung (Timer), Passgültigkeit prüfen, Antenne von Radio / TV auf Blitz, Wohnort Adresse für die, die zurückbleiben, Fernsteuerungsbuchhauptwarnung, intelligentes Parken.

Handgepäck:
Flüssigkeiten in Verpackung oder maximal 100 ml, Flüssigkeiten im Handgepäck in durchsichtiger Plastiktüte.

Für unterwegs:
Süßigkeiten, Buch, Ohrstöpsel, Land- und Straßenkarte (n), Wegbeschreibung, Karten in Ihrem Navigationssystem

Geld & Wertpapiere:
Bankkarte / Girokarte, Kreditkarte (PIN-Code merken), Bargeld, Internetbanking-Rechner, Krankenversicherungskarte, Reiseversicherungskarte.

Reisedokumente:
Reisepass, (Internationaler) Führerschein, Ticket (s), Reservierungsbeleg, Hotelgutschein, An- / Abreisezeit, Check-in & Check-out-Zeiten, Gültiges Visum (ESTA), Reiseführer.

Kleidung:
Unterwäsche, Gürtel, Hemden / T-Shirts, kurze Hosen, lange Hosen, Schuhe, Socken, Badehose, Handtuch, Badeschlappen.

Persönliches:
Uhr, Hausschlüssel, Brieftasche, Sonnenbrille.

Toilettenartikel:
Deodorant, Duschgel / Seife, Kamm / Bürste, Rasierzeug, Shampoo, Zahnbürste, Zahnpasta, Binden

Gesundheit & Medizin:
Eigene Medikamente, Insektenschutzmittel, Fieberbläschensalbe, Insektenstichsalbe, Sonnenschutzmittel, Norit, Paracetamol, Saugnapf für Insektenstiche, Erste-Hilfe-Beutel.

Verschiedenes:
Reisetasche / Hüfttasche, Leatherman (= aufgegebene Tasche), Kugelschreiber oder Bleistift, Stirnlampe, Feuerzeug, Werkzeuge und Elektronik, Mobiltelefon und Ladegerät, Foto- / Videokamera und Ladegerät, Speicherkarte (n), Weltstecker / -adapter, Ipod & Ladegerät, iPod-Adapterkabel, Kopfhörer, iPad & Ladegerät, Navigation & Ladegerät / Stecker, Steckdose, Fuelpack-Akku.

Motor (Zubehör):
Helm, Motorradbekleidung, Motorradstiefel, Kettenschloss / Scheibenbremsenschloss, Handschuhe, Kopftuch, Innentaschen (Plastiktüte), Isolationstasche, Zurrgurte, Tiewraps, Regenanzug, Rainaway.

Adressen:
Adressliste, Telefonnummer Botschaft, Telefonnummer zu sperren (Bank) Karte (n), Telefonnummer (Flugtickets).
1
Routen
250.55
Kilometer
3.87
Stunden
Zeige Regionskarte
Maine Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Maine", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Maine (englische Aussprache [meɪ̯n]) ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten und Teil der Region Neuengland. Die Herkunft des Namens ist unklar. Wahrscheinlich ist er nach der französischen Landschaft Maine benannt, möglicherweise ist der Name aber auch eine Kurzform von „Mainland“ („Festland“, "Hauptland"). Die postalische Abkürzung des Staates ist ME. Der Spitzname Maines ist The Pine Tree State („Kiefern-Staat“). Die Hauptstadt ist Augusta.
2
Routen
674.06
Kilometer
11.06
Stunden
Zeige Regionskarte
Michigan Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Michigan", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Michigan (engl. Aussprache [ˈmɪʃɪgən], Ojibwe „großer See“) ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Er ist als Geburtsort der Automobilindustrie bekannt, besitzt aber auch eine große Tourismusbranche. Reiseziele wie Traverse City, Mackinac Island und die gesamte Obere Halbinsel ziehen Sportler und Naturliebhaber vor allem aus den gesamten USA und Kanada an. Michigan, das aus zwei großen Halbinseln besteht, hat durch die Lage an den Großen Seen die längste Süßwasserküste eines US-Bundesstaates. Michigan hat die Beinamen Great Lakes State ‚Staat der Großen Seen‘, Wolverine State ‚Vielfraß-Staat‘, Mitten State ‚Fausthandschuh-Staat‘ und Water Winter Wonderland ‚Wasser-Winter-Wunderland‘.
1
Routen
448.08
Kilometer
5.25
Stunden
Zeige Regionskarte
Montana Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Montana", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Montana (engl. Aussprache [mɑnˈtʰænə]) ist ein Bundesstaat im Nordwesten der Vereinigten Staaten. Der Name „Montana“ leitet sich wahrscheinlich von dem spanischen Wort montaña, vielleicht aber auch vom lateinischen montanus (beides zu Deutsch: „Berg-“, „bergig“, „gebirgig“) ab. Mit 380.838 km² ist Montana nach Alaska, Texas und Kalifornien der viertgrößte Bundesstaat der USA und geringfügig größer als Deutschland. Dort leben aber mit knapp über einer Million Einwohnern nur etwa 0,3 % der Gesamtbevölkerung. Dünner besiedelt sind in den Vereinigten Staaten nur Wyoming und Alaska. Montana zählt zu den sogenannten Mountain States, die von den Rocky Mountains durchzogen werden. Die Hauptstadt von Montana ist Helena. Sein Spitzname Treasure State („Staat der Schätze“) begründet sich durch die Vielzahl an Bodenschätzen (Erdöl, Kohle, Kupfer, Silber und Gold).
1
Routen
312.3
Kilometer
5.05
Stunden
Zeige Regionskarte
New York Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "New York", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
New York City (AE: [nuːˈjɔɹk ˈsɪɾi], kurz: New York, deutsch veraltet: Neuyork oder Newyork, Abkürzung: NYC) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie liegt im Bundesstaat New York und ist mit rund 8,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Vereinigten Staaten.Die Metropolregion New York mit 19 Millionen Einwohnern ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume und Handelsplätze der Welt, Sitz vieler internationaler Konzerne und Organisationen wie der Vereinten Nationen sowie wichtiger See- und Binnenhafen an der amerikanischen Ostküste und dem Hudson. Die Stadt genießt mit ihrer großen Anzahl an Sehenswürdigkeiten, den 500 Galerien, etwa 200 Museen, mehr als 150 Theatern und mehr als 18.000 Restaurants Weltruf auch in den Bereichen Kunst und Kultur und verzeichnet jedes Jahr etwa 50 Millionen Besucher, davon knapp 12 Mio. aus dem Ausland. Laut Forbes Magazine ist New York City die Stadt mit den höchsten Lebenshaltungskosten in den Vereinigten Staaten sowie eine der teuersten Städte weltweit.Nachdem 1524 Giovanni da Verrazzano und 1609 Henry Hudson die Gegend des heutigen New Yorks erforscht hatten, siedelten ab 1610 niederländische Kaufleute an der Südspitze der Insel Manna-Hatta und bald darauf an der Westspitze von Long Island, dem heutigen Brooklyn. Der Legende nach kaufte Peter Minuit 1626 den Einheimischen, wahrscheinlich Lenni-Lenape-Indianern, die Insel „Manna-hatta“ für Waren im Wert von 60 Gulden ab. Die Siedlung erhielt den Namen Nieuw Amsterdam und war zunächst Hauptstadt der Kolonie Nieuw Nederland, bis sie 1664 von den Briten erobert wurde und die Stadt den seither gültigen Namen bekam. Ihr Aufstieg zur Weltstadt begann 1825 mit der Fertigstellung des Eriekanals. Die Metropolregion New York-Newark-Jersey City erbrachte 2017 eine Wirtschaftsleistung von 1,718 Billionen US-Dollar. Unter den Städten der Welt belegt sie damit den zweiten Rang hinter Tokio und wäre als eigener Staat gezählt unter den 20 größten Volkswirtschaften der Welt.
8
Routen
2825.31
Kilometer
36.89
Stunden
Zeige Regionskarte
Alberta Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Alberta", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Alberta [æɫˈbɝtə] ist die westlichste der Prärieprovinzen Kanadas. Die Hauptstadt ist Edmonton, die größte Stadt Calgary. Benannt ist die Provinz nach Louise Caroline Alberta, Duchess of Argyll, der vierten Tochter von Königin Victoria. Albertas Landschaft wird von der Prärie geprägt, die sich im Osten bis nach Saskatchewan ausdehnt. An der Westgrenze der Provinz dominieren hingegen die Ausläufer der Rocky Mountains. Alberta besitzt umfangreiche Ölvorkommen und ist die reichste Provinz Kanadas. Weitere Wirtschaftsfaktoren sind der Getreideanbau und die Rinderzucht.
15
Routen
4154.13
Kilometer
59.37
Stunden
Zeige Regionskarte
British Columbia Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "British Columbia", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
British Columbia [ˌbɹɪtɪʃ kəˈlʌmbiə] (kurz auch BC genannt; französisch Colombie-Britannique, deutsch Britisch-Kolumbien) ist eine kanadische Provinz an der Küste des Pazifischen Ozeans. Der Name der Provinz leitet sich vom Fluss Columbia ab. Im Nordwesten grenzt British Columbia an den US-Bundesstaat Alaska, im Norden an die kanadischen Territorien Yukon und die Nordwest-Territorien, im Osten an die Provinz Alberta und im Süden an die US-Bundesstaaten Washington, Idaho und Montana. Hauptstadt ist Victoria. Mit einer Fläche von 944.735 km2 ist British Columbia nach Québec und Ontario die drittgrößte Provinz. Bei der Volkszählung 2016 wurden 4.648.055 Einwohner gezählt, was 13,22 % der Bevölkerung Kanadas und eine Bevölkerungsdichte von 5,0 Einwohnern pro km2 entspricht. Der überwiegende Teil der Bevölkerung lebt im Südwesten der Provinz. Die bei weitem größte Stadt und zugleich das größte Wirtschaftszentrum ist Vancouver. Mit Ausnahme des Lower Mainlands und der Südostspitze der vorgelagerten Insel Vancouver Island ist die übrige, durch zahlreiche Gebirgsketten geprägte Provinz dünn besiedelt. Die ersten Spuren menschlicher Besiedlung reichen knapp 13.000 Jahre zurück. Bei den First Nations unterscheidet man zahlreiche Gruppen, die den Küsten- und Binnen-Salish, Kwakwaka'wakw und Nuu-chah-nulth im Süden der Provinz und auf Vancouver Island zuzurechnen sind. Weiter im Norden leben die Haida auf Haida Gwaii, Tlingit, Tsimshian und Gitxsan an der Küste, Tagish, Südliche Tutchone und Tahltan im nördlichen Hinterland. Im Südosten kommen die Kutenai hinzu, die eine eigene Sprachgruppe bilden. Es werden von Regierungsseite rund 200 Stämme unterschieden, zu denen rund 130.000 Indianer gehören. Die große Mehrheit der Bevölkerung ist europäischer Abstammung, im Südwesten leben außerdem rund eine halbe Million Chinesen. Die Kontakte mit Europäern Ende des 18. Jahrhunderts führten zu starken Bevölkerungsverlusten unter den Ureinwohnern, vor allem durch Pockenepidemien, zu intensivem Handel mit Pelzen und zu Auseinandersetzungen zwischen Russen, Amerikanern, Spaniern und Briten. Letztere gründeten die Provinzhauptstadt Victoria 1843 als Fort der Hudson’s Bay Company, der von 1821 bis 1871 im Westen vorherrschenden Handelsgesellschaft. 1871 schloss sich die Provinz dem vier Jahre zuvor gegründeten Kanada an. Goldfunde zogen zwischen 1858 und 1898 zahlreiche Einwanderer an. Die transkontinentale Eisenbahnverbindung, die Vancouvers Entwicklung zur Wirtschaftsmetropole anstieß, sorgte für die Anbindung über die Rocky Mountains ostwärts. Die Wirtschaftsstruktur der Provinz war zu Beginn stark auf die Ausbeutung der natürlichen Rohstoffe ausgerichtet, in den letzten Jahrzehnten ist jedoch eine Diversifizierung zu verzeichnen.
3
Routen
934.43
Kilometer
12.61
Stunden
Zeige Regionskarte
Manitoba Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Manitoba", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Manitoba [mænɪˈtoʊbə] ist die östlichste der Prärieprovinzen Kanadas. Sie grenzt im Westen an Saskatchewan, im Osten an Ontario, im Norden an Nunavut und im Süden an die US-Bundesstaaten North Dakota und Minnesota. Der Name leitet sich von dem Cree-Wort „Manitou bou“ („Der Engpass des Großen Geistes“) ab und bezieht sich auf den Manitoba-See, der in der Mitte nur knapp einen Kilometer breit ist.
5
Routen
1280.16
Kilometer
20.64
Stunden
Zeige Regionskarte
New Brunswick Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "New Brunswick", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
New Brunswick ([/n(j)uː ˈbɹʌnzwɪk/]; deutsch Neubraunschweig, französisch Nouveau-Brunswick [/nu.vo.bʁɔn.ˈzwɪk/]) ist eine der drei Seeprovinzen Kanadas und die einzige offiziell zweisprachige Provinz. Die knapp 73.000 km² große Provinz hat mehr als 750.000 Einwohner. Die Hauptstadt ist Fredericton.
4
Routen
1333.66
Kilometer
21.89
Stunden
Zeige Regionskarte
Newfoundland and Labrador Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Newfoundland and Labrador", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Neufundland und Labrador (englisch Newfoundland and Labrador [n(j)uːfən(d)ˈlænd‿ænd ˈlæbɹədɔɹ], französisch Terre-Neuve-et-Labrador [tɛʁ nœv‿e labʁaˈdɔʁ], 1949–2001 Neufundland) ist eine der Atlantik-Provinzen im Osten Kanadas. Das eigenständige Dominion Neufundland wurde erst 1949 Kanada angeschlossen.
6
Routen
1858.48
Kilometer
32.03
Stunden
Zeige Regionskarte
Nova Scotia Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Nova Scotia", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Nova Scotia [ˌnoʊvə ˈskoʊʃə] (lateinisch für Neuschottland, französisch Nouvelle-Écosse, schottisch-gälisch Alba Nuadh) ist eine der drei Seeprovinzen Kanadas. Sie liegt an der Atlantikküste und besteht zum größten Teil aus der gleichnamigen Halbinsel. Die Hauptstadt ist Halifax.
12
Routen
3315.49
Kilometer
49.35
Stunden
Zeige Regionskarte
Ontario Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Ontario", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Ontario (engl. Aussprache [ɒnˈtʰɛə̯ɹioʊ̯]) ist eine Provinz im Südosten Kanadas. Sie ist die mit Abstand bevölkerungsreichste und nach Québec die flächenmäßig zweitgrößte Provinz des Landes (Nunavut und die Nordwest-Territorien sind zwar größer, gehören jedoch zu den Territorien). Ontario grenzt an die Provinzen Manitoba im Westen und Québec im Osten sowie an fünf US-Bundesstaaten im Süden. Hauptstadt Ontarios und gleichzeitig größte Stadt des Landes ist Toronto. Ottawa, die Hauptstadt Kanadas, befindet sich im Osten an der Grenze zu Québec. Ottawa gehört zu Ontario, im Gegensatz zu vielen anderen Flächenstaaten existiert kein gesonderter Hauptstadtdistrikt. Bei der Volkszählung 2006 wurden 12.160.282 Einwohner gezählt, was 38,5 % der Bevölkerung Kanadas entspricht.
2
Routen
492.49
Kilometer
8.43
Stunden
Zeige Regionskarte
Prince Edward Island Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Prince Edward Island", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Prince Edward Island [ˌpɹɪns‿ˌɛdwɚd‿ˈaɪ̯lɨnd] (dt. Prinz-Eduard-Insel; frz. Île-du-Prince-Édouard; Mi’kmaq Epekwitk oder Abegweit; kurz PEI oder P.E.I.) ist eine Insel im Atlantik und eine Provinz der drei Seeprovinzen im Osten Kanadas. Die Nachbarprovinzen der Insel im Westen sind New Brunswick und Nova Scotia, im Osten Neufundland. Prince Edward Island ist flächenmäßig die kleinste Provinz des Landes. Benannt ist sie nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater von Königin Victoria.
5
Routen
1325.21
Kilometer
21.87
Stunden
Zeige Regionskarte
Quebec Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Quebec", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Québec, auch Quebec ohne Akzent geschrieben (französisch Québec [keˈbɛk], englisch Quebec [kwɨˈbɛk] oder [kəˈbɛk], ursprünglich Algonkin Kebec für „wo der Fluss enger wird“), ist die flächenmäßig größte Provinz Kanadas (das flächenmäßig größere Nunavut ist keine Provinz, sondern ein Territorium) und jene mit dem größten frankophonen Bevölkerungsanteil. Mit ihrer Sprache, ihrer Kultur und ihren Institutionen stellt sie eine eigenständige nationale Gemeinschaft innerhalb Kanadas dar.Québec liegt im Osten Kanadas zwischen der Hudson Bay und der Grenze zu den USA entlang des Sankt-Lorenz-Stroms (französisch Fleuve Saint-Laurent). Die Bevölkerung umfasst etwa 8,08 Millionen Einwohner, die Quebecer (französisch Québécois). Québec ist die einzige Region des nordamerikanischen Festlandes mit einer französischsprachigen Mehrheit. Obwohl in Kanada sowohl die englische Sprache als auch die französische Sprache Amtssprachen sind, ist die ausschließliche Amtssprache der Provinz Québec das Französische. Die Hauptstadt der Provinz heißt ebenfalls Québec; die größte Stadt ist Montreal. 2006 wurden die Quebecer offiziell als „Nation in einem vereinten Kanada“ anerkannt. Eine Nation kann sich auf das Völkerrecht berufen, das häufig als „internationales Recht“ bezeichnet wird, eine ethnische Gruppe hingegen nur auf Minderheitenschutz. Ebenfalls als Nationen (First Nations/Premières Nations) werden im offiziellen Sprachgebrauch die Ureinwohner Kanadas bezeichnet. Die Québecer Politik ist von einer permanenten Debatte um die Rolle der Frankophonie im mehrheitlich anglophonen Kanada geprägt, aus der viele Bemühungen um eine größere Souveränität Québecs hervorgehen, die von erweiterten Kompetenzen über eine Assoziation mit Kanada bis hin zu einer vollständigen Sezession reichen. 1980 und 1995 hielt die Provinz Referenden über eine Unabhängigkeit ab, die jeweils knapp scheiterten. Zur indigenen Bevölkerung Québecs zählen 39 anerkannte First Nations (Indianer), die sprachlich zu den Gruppen der Irokesen (wie etwa Mohawk, Wyandot) und Algonkin (Cree, Mi'kmaq) zählen, sowie die Inuit mit der Sprache Inuktitut.
3
Routen
1086.87
Kilometer
12.72
Stunden
Zeige Regionskarte
Saskatchewan Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Saskatchewan", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Saskatchewan [səˈskæt͡ʃəwɨn oder səsˈkæt͡ʃəwɑːn] ist eine Provinz in Kanada. Sie grenzt im Westen an Alberta, im Osten an Manitoba, im Norden an die Nordwest-Territorien und im Süden an die Bundesstaaten der Vereinigten Staaten Montana und North Dakota. Im Nordosten verläuft die Grenze des Nunavut-Territoriums. Der Name leitet sich vom Saskatchewan River ab, der in der Sprache der Cree kisiskāchiwani-sīpiy (zu deutsch etwa schnell fließender Fluss) bedeutet. Während der Volkszählung 2016 betrug die Einwohnerzahl 1.098.352.Die Prärieprovinz umfasst eine Fläche von 651.900 km² (251.700 Quadratmeilen), wobei etwa 10 Prozent von Binnengewässern bedeckt sind. Mit einem Bevölkerungsanteil von ca. 1.163.925 Menschen gehört Saskatchewan zu den am dünnsten besiedelten Provinzen Kanadas. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt im Süden, während der nördliche Teil überwiegend boreal bewaldet und kaum bewohnt ist. Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt in Städten, darunter die beiden Großstädte Saskatoon (größte Stadt) und Regina (Provinzhauptstadt) sowie die kleineren Städte Prince Albert, Moose Jaw, Yorkton, North Battleford, Melfort und Swift Current.Seit der Frühzeit ist Besiedelung in Saskatchewan nachweisbar. Bereits vor Jahrtausenden war die Region von verschiedenen indigenen Völkergruppen bewohnt. Während der Zeit der Seefahrer erkundeten auch Europäer im Jahr 1690 die Region rund um Saskatoon und Regina; ab 1744 wurden diese Gebiete erstmals besiedelt. Über einige Jahre hinweg war Saskatchewan integraler Teil der Nordwest-Territorien, bis es 1905 als eine eigenständige Provinz eingegliedert wurde.
3
Routen
1086.87
Kilometer
12.72
Stunden
Zeige Regionskarte
Saskatchewan Offene Region
Die hier gezeigten Bilder und Texte stammen aus dem Wikipedia-Artikel "Saskatchewan", welches unter dem veröffentlicht wird Creative Commons Attribution-Share-Alike License 3.0.
Über diese Region
Saskatchewan [səˈskæt͡ʃəwɨn oder səsˈkæt͡ʃəwɑːn] ist eine Provinz in Kanada. Sie grenzt im Westen an Alberta, im Osten an Manitoba, im Norden an die Nordwest-Territorien und im Süden an die Bundesstaaten der Vereinigten Staaten Montana und North Dakota. Im Nordosten verläuft die Grenze des Nunavut-Territoriums. Der Name leitet sich vom Saskatchewan River ab, der in der Sprache der Cree kisiskāchiwani-sīpiy (zu deutsch etwa schnell fließender Fluss) bedeutet. Während der Volkszählung 2016 betrug die Einwohnerzahl 1.098.352.Die Prärieprovinz umfasst eine Fläche von 651.900 km² (251.700 Quadratmeilen), wobei etwa 10 Prozent von Binnengewässern bedeckt sind. Mit einem Bevölkerungsanteil von ca. 1.163.925 Menschen gehört Saskatchewan zu den am dünnsten besiedelten Provinzen Kanadas. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt im Süden, während der nördliche Teil überwiegend boreal bewaldet und kaum bewohnt ist. Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt in Städten, darunter die beiden Großstädte Saskatoon (größte Stadt) und Regina (Provinzhauptstadt) sowie die kleineren Städte Prince Albert, Moose Jaw, Yorkton, North Battleford, Melfort und Swift Current.Seit der Frühzeit ist Besiedelung in Saskatchewan nachweisbar. Bereits vor Jahrtausenden war die Region von verschiedenen indigenen Völkergruppen bewohnt. Während der Zeit der Seefahrer erkundeten auch Europäer im Jahr 1690 die Region rund um Saskatoon und Regina; ab 1744 wurden diese Gebiete erstmals besiedelt. Über einige Jahre hinweg war Saskatchewan integraler Teil der Nordwest-Territorien, bis es 1905 als eine eigenständige Provinz eingegliedert wurde.
Day 14 TCH Ignace to Thunder Bay
16-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 15 TCH Thunder Bay to Marathon
17-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 06 TCH Lake Louise to Calgary
08-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Niagara Falls to Watkins Glen visiting The Finger Lakes
05-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 07 TCH Calgary to Medicine Hat
10-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 29 TCH Truro to North Sydney
19-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 30 TCH North Sydney to Corner Brook
19-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 31 TCH Corner Brook to Grand Falls
19-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Day 32 TCH Grand Falls to Clarenville
19-03-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route:
Roundtrip Highway BC3A Kootenay Mountain Creston Crawford Castlegar
27-02-2020
Route anzeigen
Expertenbewertung:
Länder in dieser Route: